[Buch] Let's Get Lost

18812437

Deutscher Titel: -
Autor: Adi Alsaid
Reihe: -
Seiten: 339
Verlag: MIRA Ink.
Gelesene Edition: Kindle, 0,49€ (Stand: 25.09.2015)
ISBN/ASIN: B00KB3OP6Q
Veröffentlichung: 1. August 2014 (erstmals am 1. Januar 2014)




Inhalt

Four teens across the country have only one thing in common: a girl named Leila. She crashes into their lives in her absurdly red car at the moment they need someone the most.
Hudson, Bree, Elliot and Sonia find a friend in Leila. And when Leila leaves them, their lives are forever changed. But it is during Leila's own 4,268-mile journey that she discovers the most important truth—sometimes, what you need most is right where you started. And maybe the only way to find what you're looking for is to get lost along the way.

Meine Meinung

Ich finde Leila ist ein sehr sympathisches Mädchen, finde es aber schade, dass man über sie zunächst eher wenig erfährt. Am Ende der Geschichte weiß man natürlich auch wieso, aber man hat das Gefühl auf Abstand gehalten zu werden, das fand ich schade.
Schön ist, dass sie voll und ganz versucht für andere Menschen da zu sein und selbstlos ihre Reise und ihr eigenes Leben zumindest zweitweise für ihre neu gewonnenen Freunde zurückstellt.
Alle vier Zufallsbekanntschaften haben ganz unterschiedliche Geschichten und Leila hilft ihnen individuell. Die Handlungen wiederholen sich nicht und sind auch nicht ähnlich. Besonders sympathisch sind mir die beiden Mädchen, die sie trifft, Bree und Sonia. Mit Ihnen hat man Spaß und erlebt Abenteuer, da ist richtig was los!
Der letzte Teil über Leila selbst ist sehr spannend und auch das Happy End, das nicht fehlen darf, war absolut nicht kitschig und realistisch gehalten.

Fazit

Insgesamt hat mir Leila's Geschichte gut gefallen und auch der Stil des Buches war schön zu lesen. Es hat mir Spaß gemacht bei den Abenteuern dabei zu sein.
Ich gebe diesem Buch 3,5 Bäumchen.





[Buch] Weit weg und ganz nah


Originaltitel: The One Plus One
Autor: Jojo Moyes
Reihe: -
Seiten: 512
Verlag: Rowohlt Polaris
Gelesene Edition: Broschiert, 14,99€
ISBN/ASIN: 978-3-499-26736-9
Veröffentlichung: 2. Juni 2014 (erstmals am 5. Dezember 2013)




Inhalt

Einmal angenommen...
...dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher...
Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand - und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen? Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast?
Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?

Meine Meinung

Während ich Eine Handvoll Worte  nicht ganz so gut fand, knüpft Jojo Moyes mit diesem Buch für mich wieder an den wundervollen Stil von Ein ganzes halbes Jahr  an.
Diese Geschichte ist voller Emotionen und neben ausnahmslos liebenswerten Charakteren ist auch ein treuer Hund an Bord. Das kann ja nur gut sein!
Aber Spaß beiseite, das Buch ist wirklich toll. Während Ed zu Beginn zwar nett, aber distanziert war, entwickelt er sich gegen Ende der Geschichte zu meinem Helden. Schließlich macht er alles besser :)
Nickie und Tanzie sind trotz der ganzen familiären und besonders finanziellen Probleme so liebe Kinder, die natürlich Wünsche haben, die ihre Mutter ihnen nicht immer erfüllen kann. Dieses Wissen nagt an Jess und ihre größte Sorge liegt darin, sowohl ihren Kindern das zu bieten, was sie verdient haben, als auch das Richtige zu tun.
Ihr Dilemma und die Suche der Lösung ließen mich mitfiebern und auf ein Happy End hoffen (was es dann zum Glück auch gibt).

Fazit

Für mich war dieses Buch die Bestätigung, dass Jojo Moyes mit Ein ganzes halbes Jahr  nicht nur ein Zufallstreffer war, sondern dass sie es einfach drauf hat, wunderschöne Bücher zu schreiben.
Also für dieses wunderschöne Buch auch die volle Punktzahl.





[Montagsfrage] Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realem Schauplatz?


Wie unser Buchfresserchen auch schon geschrieben hat, schreiben die meisten Autoren über die Plätze, die sie selbst kennen bzw. über die Länder aus denen sie selbst stammen.




Spätestens seit der "Around-The-World-Challenge" achte ich auf die Schauplätze in den Büchern und es gibt tatsächlich nur wenige, die außerhalb von England, den USA oder selten Deutschland spielen.
Ein Buch, das ich in letzter Zeit gelesen habe, hat in Süd-Afrika gespielt (Shifting Colours von Fiona Sussman). Das war ein Interessanter Hintergrund, bedingt durch die politische Beschreibung des Landes in den 60-er Jahren.
Was mir sonst spontan noch einfällt wäre Abby Lynn. Die Geschichte nimmt zwar in England ihren Anfang, setzt sich dann aber in Australien fort.
Last but not Least hätte ich noch Ein Mann namens Ove  zu bieten, was in Schweden spielt (den genauen Schauplatz habe ich leider vergessen). Dorthin kann es einen aber dank den schwedischen Krimi-Autoren doch mal öfter verschlagen.


Wie geht es euch mit den ausgefallenen Schauplätzen?

[Rezept] Käsesoße

Hier erwartet euch heute das Rezept meiner Käsesoße. Ich finde sie passt gut zu Tortellini oder auch zu einfachen Nudeln. Ist überhaupt nicht kompliziert und in fünf Minuten fertig.

Zutaten:

  • etwas Wasser
  • 1 Brühwürfel
  • 1 Becher Creme Fraîche (150g)
  • 100g Schmelzkäse (Sorte ist egal, ich nehme meist den mit Kräutern)
  • 100g geriebener Käse (am besten schmeckt mir Gouda oder Emmentaler)

Zubereitung:

  1. Den Brühwürfel im kochenden Wasser auflösen
  2. Die Creme Fraîche zur Brühe zugeben und auch den Schmelzkäse unterrühren
  3. Den geriebenen Käse in der Soße schmelzen und am Ende die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken




[Buch] City of Bones


Originaltitel: City of Bones (Mortal Instruments)
Autor: Cassandra Clare
Reihe: Die Chroniken der Unterwelt (Teil 1)
Seiten: 504
Verlag: Arena
Gelesene Edition: Kindle, 10,99€ (Stand: 22.09.2015)
ISBN/ASIN: B00AAT63A2
Veröffentlichung: erstmals am 1. Januar 2007




Inhalt

Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten.


Meine Meinung

So ein unglaublicher Schwachsinn. Ja, auch Twilight ist unrealistisch. Und ja, auch Hogwarts gibt es leider nicht wirklich. Und etliche andere Fantasy-Settings ebenso wenig.
Aber die Bücher, die von ihnen erzählen sind wenigstens spannend! Sie besitzen ganz im Gegensatz zu diesen Figuren, die allesamt schwach gestaltet sind und selber nicht wissen was das eigentlich soll was sie da tun, Charakter, sind einnehmend und durchweg zum Verlieben.
Ich sage das generell ungern über Bücher, aber das was ich bisher über Schattenjäger gelesen habe (und damit schließe ich den gesamten Clockwork-Quatsch mit ein) ist die reine Zeitverschwendung.
Darum breche ich das Buch heute bei 22% ab und verbanne auch die restlichen Bände der Reihe auf den "Will-ich-nie-wieder-sehen"-Stapel.

Fazit

Für mich leider nicht das richtige Buch und zusammen mit der Clockwork-Reihe nicht lesbar.
Ich weiß, dass es viele Leute, auch viele meiner Freunde, es wirklich toll finden, aber mich hat die Geschichte inkl. ihrer Charaktere und Gestalten nicht angesprochen.
Darum leider nur 1 Bäumchen.





[Challenges] Task-Challenge 2015/2016


Task-Challenge 2015/2016


Seit heute nehme ich offiziell an der Task-Challenge von Lilstar und Schnuffelchen teil.
Die Challenge finde ich wirklich toll und ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf die ganzen Aufgaben (die von vornherein bekannt sind).

Dafür habe ich natürlich direkt eine Challenge-Seite eingerichtet.
Dort gibt es außer den Regeln und Aufgaben auch meinen Punktestand (der aktuell noch sehr niedrig ist :) ). Einmal im Monat werde ich dann ein Update zu meinem Punktestand und dem Plan für den nächsten Monat geben.
Schon beim Lesen der Aufgaben sind mir so viele Bücher eingefallen, die ich am Liebsten sofort lesen würde! Aber gemach, gemach.

So. Ein Buch ist auf jeden Fall schon gelesen und ein Los zum Gewinnen eines Preises gesammelt.

Bis zum baldigen Update,
Tamara

[Buch] Gute Geister



Originaltitel: The Help
Autor: Kathryn Stockett
Reihe: -
Seiten: 608
Verlag: btb
Gelesene Edition: Kindle, 8,99€ (Stand: 21.09.2015)
ISBN/ASIN: B004YHUBN6

Veröffentlichung: 4. Mai 2011




Inhalt

Jackson, Mississippi, 1962: Die junge Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Sehr zum Missfallen der Mutter. Doch der Mann, mit dem ihre Freundinnen sie verkuppeln wollen, ist ein hochnäsiger Snob. Und dann ist auch noch ihr schwarzes Kindermädchen, bei dem sie stets Trost fand, spurlos verschwunden. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Und um diesem Ziel näher zu kommen, verbündet sie sich mit zwei Dienstmädchen, die ebenso unzufrieden sind wie sie: Aibileen zieht inzwischen das siebzehnte weiße Kind auf. Doch nach dem Unfalltod ihres einzigen Sohnes ist etwas in ihr zerbrochen. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Und gemeinsam beschließen die drei außergewöhnlichen Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.


Meine Meinung

Besonders beeindruckt war ich, nachdem ich den Nachsatz "Zu wenig, zu spät" gelesen habe, in dem klar wird, dass Kathryn Stockett mit der Figur Skeeter mehr oder weniger über sich selbst geschrieben hat, inklusive der Taten, die sie heute vielleicht bereut, nicht getan zu haben.
Eigentlich kein Wunder, weil es kaum jemanden geben wird, der unter den entsprechenden Umständen so mutig und stark wie Skeeter gewesen wäre.
Erzählt aus den Perspektiven von Aibileen, Minny und Skeeter schafft es das Buch einem einen Einblick in die verschiedenen Standpunkte der 60er-Jahre in Amerika zu vermitteln. Ich hatte das Gefühl, dass das Buch sehr ehrlich erzählt hat und sowohl die schönen als auch die furchtbaren Seiten gezeigt hat. Es konnte vor Augen führen, wie ungerecht es auf der Welt zugeht, besonders wenn nur ein paar Wenige das Sagen haben und sich einig sind andere Menschen zu unterdrücken.
Schon nach wenigen Kapiteln schließt man sowohl Aibileen, aber vielleicht besonders Minny, die immer genau das sagt was sie denkt, ins Herz. Es ist kaum vorstellbar, wie groß die Angst sein muss, die sie beim Versuch ihre Position in der Gesellschaft und die Chancen ihrer Kinder zu ändern, haben.
Dieses Buch flößt einem Respekt ein. Und zwar nicht nur vor Frauen wie Aibileen und Minny, die versuchen ihre Situation zu ändern, sondern auch vor den anderen Schwarzen, die es schaffen die Situation zu ertragen.

Das Buch lässt dankbar sein, dass wir heute größtenteils in einer besseren Zeit leben, in der die meisten Menschen gelernt haben, dass es nicht auf die "Verpackung", sondern den Inhalt ankommt.


Fazit

Schönes Buch mit viiiel Herz über die unterschiedliche Wahrnehmung von schwarzen und weißen Menschen in den 60er Jahren in Amerika (besonders Mississippi). Hat mir wirklich gut gefallen :) Daher 4 Bäumchen.





Wem dieses Buch gefällt, könnte sich auch für Shifting Colours von Fiona Sussman interessieren.

[Montagsfrage] Von welchem/r Autor/in hast du gefühlt die meisten Bücher?


Uuuh, eine spannende Frage :)
Die ich auch einfach beantworten kann. Bei mir ist es eindeutig J.K. Rowling.

Neben den deutschen Fassungen von Harry Potter 1-7 habe ich auch alle Hard Cover in Englisch, sowie die Zusatzbücher Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, Quidditch im Wandel der Zeiten und Die Märchen von Beedle dem Barden. Diese drei ebenfalls noch in der Originalfassung.
Die letzten drei Bücher von ihr sind Ein plötzlicher Todesfall, The Cuckoo's Calling und The Silkworm. Macht in Summe 23 Bücher.
Auf Platz zwei steht bei mir Stephenie Meyer mit Twilight, sowohl in deutsch als auch englisch und Seelen, sind 9 Bücher.
Deutlich ist, das Fantasy-Genre führt ganz klar. Und auch bei mir liegen die Frauen weit in Führung. Am stärksten vertretener Mann wird vermutlich Simon Beckett oder Cody McFadyen sein. Die werden beide in etwa 5 oder 6 Bücher haben.

Wie sieht es bei euch aus? Welche Autoren lest ihr am liebsten bzw. führen im Regal?





[Rezept] Oma's Quarkstollen

Heute möchte ich euch eine schöne Alternative zum Hefezopf vorstellen. Das ganze nennt sich Quarkstollen und lässt sich wie der Hefezopf auch mit Butter, Nutella, Marmelade oder auch einfach pur genießen, ist aber etwas saftiger als der Hefezopf.


Zutaten:

  • 100g Zucker
  • 1Pk. Vanillezucker
  • 75g Margarine oder Fett (die streichfertige Butter, die es auch bei Lidl oder Aldi gibt ist hier wirklich sehr gut)
  • 2 Eier
  • 250g Quark
  • 400g Mehl
  • 1Pk. Backpulver
  • Salz
  • Butter und Puderzucker zum bestreuen

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel den Zucker, Vanillezucker und die Eier mit der Butter beflocken und das Ganze zu einer schaumigen Masse verrühren.
  2. Den Quark untermischen.
  3. Das Mehl und Backpulver gemeinsam in die Masse sieben und zu einem Teig verarbeiten (hier wird der Knethaken/die Hand gebraucht).
  4. Den Stollen auf ein Backblech geben und von Hand in Form bringen. Er sollte nicht zu hoch liegen, sonst kann es sein dass die Mitte nicht durchgebacken wird.
  5. Backen für 15 Min. bei 160° Umluft und anschließend auf 150° O/U-Hitze umschalten und dort für 30 Min. zu Ende backen. (Da jeder Ofen anders bäckt: Mit einem Holzstäbchen den Teig prüfen: kommt er ohne Teigreste heraus, ist der Stollen fertig. Am Besten an mehreren Stellen kurz versuchen)
  6. Den fertig gebackenen Stollen auf dem Blech mit flüssiger Butter bestreichen und Puderzucker darüber sieben.
  7. Kurz auskühlen lassen und genießen.


TIPP: Da das Backblech die Hitze sehr gut weiterleitet, kann es vorkommen, dass der Stollen an der Unterseite relativ dunkel wird. Dagegen z.B. eine Silikonbackmatte verwenden.




[Buch] If Everyone Knew Every Plant and Tree

18825144

Deutscher Titel: -
Autor: Julia C. Johnston
Reihe: -
Seiten: 287
Verlag: createspace
Gelesene Edition: Kindle, 3,09€ (Stand: 16.09.2015)
ISBN/ASIN: B00GVG5NGI

Veröffentlichung: 8. November 2013




Inhalt

Ollie is drowning. No one notices.
Oliver Campbell, fourteen, fanciful and funny in equal measure, struggles to unravel the knots of emotion when his little sister, Lily, falls gravely ill with a mysterious disease. Irritating and puzzling to his two older half-brothers, neglected by his self-absorbed mum and dad, and unfalleninlovewith by Poppy Teasdale, he longs to be something more than invisible.
Quirky Kamal doesn't think it's weird that Ollie, his best friend, is fascinated by words and plants; he knows what it's like to be different and to be bullied; he coaches him on love, and how to clinch his dream-girl; he tickles him with his highfalutin language and aspirations; he impresses him with his fortitude despite a tragic past; he is there when his life takes a terrible turn; he is loyal to the end.
Ollie's two special people throw him life jackets, but will they be enough to save him...?

Meine Meinung

Ich fand den Beginn des Buchs wunderschön und die Charaktere Oliver, Kamal und Lily sehr sympathisch. Dadurch, dass man aber immer nur Zuschauer diverser Szenen und Unterhaltungen war, konnte ich mich mit Oliver besonders in der zweiten Hälfte der Geschichte nicht gut identifizieren.
Die Geschichte an sich ist wirklich herzergreifend und über den Standpunkt des Bruders eines todkranken Mädchens zu lesen fand ich sehr interessant.
Besonders an Olivers persönlichem Tiefpunkt, als er das Gefühl hat von allen verlassen worden zu sein, war ich von seinem Schicksal sehr ergriffen.
Trotzdem war die emotionale Nähe zu Oliver nicht immer zu spüren und besonders die zweite Hälfte des Buches war dadurch etwas zäh und nicht mehr so mitreißend.
Zudem haben auch die Pflanzen-bezogenen Beschreibungen stark nachgelassen, was Olivers Charakter zu Beginn noch sehr stark ausgemacht hat.

Fazit

Weil das Buch auch schwache Stellen hat und mir der Erzählstil nicht so gut gefallen hat, bewerte ich das Buch mit drei Bäumchen.





[Meinung am Mittwoch]





Hallo alle zusammen :)


Heute ist wieder Mittwoch und es sind nur noch 2,5 Tage bis zum Wochenende!
Zur Feier des Tages und aufgrund des Wetterumschwungs der zur Zeit gerade im Gange ist, möchte ich euch heute die folgende Frage stellen:


Welches ist eure liebste Jahreszeit?

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Fasching!
  6. Weihnachten ♥


Sie wird wie letzte Woche bis zum nächsten Dienstag, 23:59 Uhr laufen.
Seid nicht schüchtern und macht mit, ist ja alles anonym!


Ganz liebe Grüße,
Tamara

[Montagsfrage] Gibt es ein aktuelles "Hype"-Buch, das du ignorierst?


Hallo liebe Buch-linge!
Die Woche fängt zwar mit Regen an und soll wohl auch erstmal nicht so sonnig bleiben. Zumindest ist es aber noch relativ warm. Das ist die gute Nachricht :)




Und heute gibt es die Montagsfrage vom Buchfresserchen!
Und hier zur Beantwortung der Frage:


Als erstes eingefallen sind mir dazu die Chroniken der Schattenjäger. Da hab ich den ersten Band gelesen und der war gar nicht meins, deshalb habe ich beschlossen, die anderen Teile nicht mehr zu lesen. Auf meiner Liste steht auch noch City of Bones inklusive Fortsetzungen, da bin ich jetzt am zweifeln, ob ich es lesen soll. Ich habe schon öfter gehört, dass die Bücher sehr ähnlich sind und gehe davon aus, dass es mir dann ebenfalls nicht liegen wird. Wenn mir da jemand mit seiner Meinung helfen will, immer gerne :)


Die zweite Reihe, die gerade überall verkauft und gelesen wird, die ich mir nicht kaufen werde, ist After von Anna Todd. Das Genre ist nicht so meins, obwohl ich die Shades of Grey-Reihe nicht soo schlecht fand, aber zu viel davon brauche ich dann auch nicht ;)


Wie sieht es bei euch aus? Welche Hypes wollt ihr nicht lesen?



[Buch] Nur einen Horizont entfernt

25053061

Originaltitel: Sweet Forgiveness
Autor: Lori Nelson Spielman
Reihe: -
Seiten: 331
Verlag: Fischer
Gelesene Edition: Kindle, 12,99€ 
ISBN/ASIN: B00TP33VK4

Veröffentlichung: 21. Mai 2015 (erstmals am 01. April 2015)





Inhalt

Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat…

Meine Meinung

Zuallererst möchte ich kurz was zu den Covern der beiden Bücher Morgen kommt ein neuer Himmel und Nur einen Horizont entfernt sagen: Sie sind wunderschön! Auch die Titelschrift finde ich super und das gesamte Cover als Einheit gefällt mir sehr gut.
Den Titel (zumindest bei diesem Buch hier) finde ich nicht optimal gewählt, der englische Originaltitel passt meiner Meinung nach sehr viel besser zur Geschichte. Beim deutschen Titel muss ich erst nach dem Zusammenhang des "Horizonts" in der Geschichte suchen, "Forgiveness" entdeckt man hingegen sofort.
Die Handlung finde ich insgesamt nicht übermäßig spannend, sondern mehr oder weniger vorhersehbar, aber die Motivation zum Weiterlesen war da.
Leider haben mich die Charaktere nicht richtig mitgerissen, ich konnte mich einfach nicht mit ihnen und ihren Handlungen identifizieren. Das ging mir bei Morgen kommt ein neuer Himmel ähnlich, aber die Story fand ich dort nochmal eine Klasse besser, das hat das Buch gerettet.
Hier fand ich besonders die zweite Wendung kurz vor Schluss (keine Angst, ich verrate keine Details^^) unglaubwürdig, bei den Haaren herbeigezogen. Sie trägt nicht mehr wesentlich zum Ausgang der Geschichte bei, so oder so war der Ausgang festgeschrieben.
Ich fand gut, dass der Leser zum Nachdenken über seine eigenen Fehler animiert wurde, so dass ich mich zwischendurch gefragt habe, wem ich wohl einen Stein schicken sollte. (Ich hoffe nicht zu vielen Leuten ;) Was wären das denn für Portokosten?)

Fazit

Insgesamt finde ich den Inhalt der Story nicht so gut wie in Morgen kommt ein neuer Himmel und es war eher so ein "Okay"-Buch. Auf der anderen Seite hat es mich zum Weinen gebracht (in der Straßenbahn!) und sollte dafür mindestens vier Sterne bekommen.
Weil ich mich ja aber entscheiden muss gebe ich 3,5 Bäumchen :)






[Meinung am Mittwoch] Zum Ende des Sommers


Hallo liebe Leserinnen und Leser!


Ich habe mir eine tolle Aktion für den langweiligen Mittwoch überlegt!
Mittwochs geht es ja bekannterweise schon wieder dem Wochenende entgegen, deshalb ist es gar kein so schlechter Tag :)
Ich werde euch ab heute jeden Mittwoch hier auf meiner Seite eine Umfrage einstellen, an der jeder der Lust hat eingeladen ist teilzunehmen.

Passend zum Abschluss des Sommers (ich hoffe ja immer noch darauf, dass alle Wetterbeobachter sich vertan haben und es doch nochmal schön warm wird) möchte ich euch heute die folgende Frage stellen:

Wo habt ihr diesen Sommer die meiste Zeit mit lesen verbracht?

  1. Auf der Couch
  2. Am Strand
  3. Auf der Terrasse
  4. Im Bett!
  5. Am Pool :)
  6. Woanders


Ich freue mich über jeden Teilnehmer :) !
Die Umfrage läuft eine Woche lang, bis am nächsten Dienstag um 23:59 Uhr. Die Ergebnisse stelle ich dann in einem Archiv hier zur Verfügung.


Ganz liebe Grüße und euch allen noch zweieinhalb schöne Tage bis zum Wochenende!


Eure Tamara


[Montagsfrage] Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu?

Hallo liebe Buch-Suchtis!
Zu diesem Thema muss ich sagen, dass ich eigentlich eher der schleichende Käufer bin. Ich gehe zwar gerne mal in die Stadt und schaue in den Buchhandlungen vorbei, aber bei einem solchen Besuch landen gewöhnlich nur 2 oder 3 Bücher in meinem Regal.
Wenn ich ebooks kaufe, sind das meist Einzelkäufe.
Zwar gerne auch mal mehrere die Woche, aber normalerweise nur eins "am Stück". Im Juli hat es mich aber mal gepackt, als ich bei ReBuy einen Haufen (8 an der Zahl) Bücher bestellt habe. Dort sprechen natürlich die (für Bücher) immens hohen Versandkosten für sich und drängen einem ja quasi den Kauf eines ganzen Haufens auf.


Wie seht ihr das mit dem Bücher-Kauf?

[Buch] Das Glücksbüro

16208156

Originaltitel: Das Glücksbüro
Autor: Andreas Isquierdo
Reihe: -
Seiten: 272
Verlag: Dumont
Gelesene Edition: Taschenbuch, 9,99€ 
ISBN/ASIN
9-783-832-162252
Veröffentlichung: Februar 2013 




Inhalt

Formulare sind seine Welt: Vordrucke, Dienstvorschriften - wie wunderbar, Stempel drauf!
Erledigt von Albert Glück, Sachbearbeiter im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Doch Albert arbeitet nicht nur im Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt, seit über dreißig Jahren. Bis sich eines Tages alles ändert: Ein Antrag landet auf seinem Schreibtisch den es gar nicht geben dürfte, denn er beantragt - nichts. Um herauszufinden, was dahintersteckt, muss Albert sein geliebtes Amt verlassen. So trifft er auf Anna: Künstlerin. Chaotin. Ein Wunder an Unordnung. Und ehe er sichs versieht, steht seine Welt Kopf...

Meine Meinung

Super Buch. Was ich liebe: Kurze Kapitel, da kann man immer mal eine Pause einlegen :)
Aber zum Inhalt: Albert. Ist. So. Witzig! Wenn man sich das mal vorstellt, dass jemand in einem Amt arbeitet und zeitgleich in dessen Keller wohnt und lebt, Essen über die Kantine mitbestellt und alles andere was er braucht irgendwie geschickt so abzuwickeln, dass er das Gebäude eigentlich nie verlassen muss. 
Total witzige Idee, die so herzlich und mitreißend umgesetzt ist, dass man Albert nur lieben kann. Eine Geschichte wie diese habe ich so davor noch nicht gelesen und es hat wirklich nur Spaß gemacht!

Fazit

Eine Hauptfigur mit einer Geschichte, die man lieben muss.
Deshalb die volle Punktzahl.





[Buch] Ready Player One


13092575

Originaltitel: Ready Player One
Autor: Ernest Cline
Reihe: -
Seiten: 512
Verlag: Penhaligon
Gelesene Edition: Kindle, 8,99€ 
ISBN/ASIN
B00739PBFU
Veröffentlichung: 26. März 2012 (erstmals am 16. August 2011
)



Inhalt

Wer online stirbt ist wirklich tot!
Im Jahr 2044 hat die reale Welt für Wade Watts nicht mehr viel zu bieten. Daher flieht er - wie die meisten Menschen - in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Online-Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, den der verstorbene Schöpfer von OASIS in seiner Cyber-Welt versteckt hat. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos - in OASIS und in der Realität. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem ungewissen Ende spielt!


Meine Meinung

Bevor ich das Buch gelesen habe, wusste ich nicht mehr genau um was es geht, weil ich es schon so lange habe. Im Nachhinein frage ich mich wirklich wieso. Das Buch ist so cool! 
Erstens ist der Schreibstil wirklich total flüssig und lässt einen das ganze Buch in einem Rutsch lesen. Alle Szenen sind so eingängig beschrieben, dass man sich 1:1 in die Welt versetzt fühlt und ständig mitfiebert.
Beängstigend ist das Thema Energie-Krise: droht uns eine solche Krise in diesem Ausmaß? Möglich wäre es. Hoffentlich haben wir dann auch eine OASIS, in die wir uns vor der Realität flüchten können, wo es ganze Bibliotheken gibt in denen man alle erschienenen Bücher UMSONST lesen kann. Da würde ich auf der Stelle mal reinschauen :)
Ich will ja vom Inhalt des Buches nicht zu viel verraten, aber ich finde die Challenge so aufregend, spannend und von Halliday so gut organisiert! 

Was in dieser Ausgabe wirklich unglaublich cool ist: Es sind genau 512 Seiten. Das hätte Halliday gefreut!
Auch wenn es sich zu 100% um virtuelle Welten, Computer und Videospiele dreht ist das Buch für jeden empfehlenswert. Die Charaktere sind so liebevoll und detailreich geschaffen, so dass man das Gefühl hat sie persönlich zu kennen.
Das ganze Buch ist einfach nur SUPER und jeder der es in Erwägung zieht sollte es unbedingt lesen!

Fazit

Ich kann es nur immer wieder wiederholen: Lesen, Lesen, Lesen! So unglaublich SUPER.




[Monatsrückblick] August

Gelesene Bücher: 6


Gekaufte Bücher: 2

  • Bianca Iosivoni: Lines of Yesterday
  • Adi Alsaid: Let's Get Lost

Lesestatistik (gesamt 2015)

Bücher: 49/70 (70,00%)
Seiten: 20.343/30.000 (67,81%)


Im Durchschnitt gelesen (August 2015)

Bücher: 0,1935 pro Tag
Seiten: 74,94 pro Tag


Lieblingsbuch des Monats

Diesen Monat kann ich mich eigentlich gar nicht entscheiden! Ich hatte drei ganz tolle Bücher dabei:

23248434Ich entscheide mich spontan für ... mh ... Tage wie Salz und Zucker. Ich glaube das ist das am wenigsten bekannte Buch der drei und ich hoffe dass es so mit seiner wunderbaren Geschichte noch mehr Menschen erreicht :)



20639274Flop des Monats

Diesmal ganz einfach zu entscheiden. Das ist auf jeden Fall Mia Sheridan's Archer's Voice.
Von diesem Buch war ich aufgrund der guten Bewertungen wirklich sehr enttäuscht, weil es für mich nicht mehr als ein netter Liebesroman war.


Bewertungen im August




[Neu im Regal und auf dem Kindle] August

Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich mich im August so gut beherrschen konnte und es nur zwei neue Bücher auf meinen Kindle geschafft haben.
Im Regal sind tatsächlich gar keine eingezogen, es gab nur ein Buch zur Leihe (Tage wie Salz und Zucker) von meiner Schwester.
Also ohne große Worte direkt zu meiner Ausbeute.


Neu auf dem Kindle



Beim ersten Buch handelt es sich um Lines of Yesterday von Bianca Iosivoni, in dem es um Violet Moore geht, deren Leben von ihr und ihren Freunden schon komplett durchgeplant wurde und schließlich von einem langjährigen, lange nicht gesehenen Freund in Frage gestellt wird. Er erinnert sie an lange gegebene Versprechen, die Violet selbst an ihren Plänen und Träumen zweifeln lassen.
Die Bewertungen lassen mich auf ein gutes Buch hoffen, ich bin schon sehr gespannt!



Beim zweiten Buch, Let's Get Lost von Adi Alsaid, geht es um Leila, die auf ihrem Roadtrip vier Personen, die auf irgendeine Art und weise genauso verloren sind wie sie. Gemeinsam finden alle auf ihrem Weg was sie schon immer gesucht haben.
Ich hoffe es ist so spannend wie es klingt :)





[Buch] Ich und die Menschen


Originaltitel: The Humans
Autor: Matt Haig
Reihe: -
Seiten: 352
Verlag: dtv
Gelesene Edition: Broschiert, 14,90€ 
ISBN/ASIN
978-3-423-26014-5
Veröffentlichung: 1. April 2014 (erstmals am 9. Mai 2013
)




Inhalt

In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

Meine Meinung

Dieses Buch... ist toll! Es macht unglaublichen Spaß das Buch zu lesen, weil es so witzig ist, die eigene Spezies aus fremden Augen zu betrachten. Diese Idee wird wirklich gut umgesetzt, mit viel Witz, später auch viel Gefühl ;) und einem großen Vermögen die Menschen von außen zu betrachten.
Was über die Menschen gesagt und festgestellt wird passt so gut, ist so wahr und für uns "betriebsblinde" so schwer zu sehen dass es unbedingt gelesen werden muss. Beispielsweise die Sache mit den Wochentagen und dem Arbeiten: Er stellt fest, dass wir normalerweise fünf Tage arbeiten und zwei freihaben. Davon ist der Sonntag aber so nah am Montag, dass man ihn als freien Tag nicht genießen kann und im Endeffekt nur an einem von sieben Tagen wirklich Spaß hat. Als ob der Montag ein schwarzes Loch wäre, dass alles um sich herum ins Schwarze zieht.
Es wird festgestellt, dass einiges, was bei uns durch Kultur im Laufe der Zeit gewachsen ist, wie beispielsweise die Sache mit der Kleidung gleich zu Anfang des Buches, eigentlich gar keinen Sinn macht. Natürlich braucht man Kleidung wenn es kalt ist, aber theoretisch würde es nicht schaden an heißen Tagen nackt herumzulaufen, tun wir aber nicht. Die Herren der Schöpfung sollten ja zur Arbeit in einem Büro nicht mal kurze Hosen anziehen! Eigentlich wirklich lächerlich :)
Insgesamt fand ich das Buch auf jeden Fall was ganz anderes und sehr, sehr cool.

Fazit

Das Buch macht nicht nur sehr viel Spaß sondern ist auch überraschend tiefgründig und wunderschön. Daher von mir 5 Bäumchen.






GFC-Button funktioniert nicht - was tun?

Hallo meine Lieben!


Nachdem ich mehrere Kommentare bekommen habe, dass bei mir der GFC-Button nicht funktioniert, habe ich mich im Internet auf die Suche nach einer Lösung gemacht.
Die Fehlermeldung von Blogger ist nicht verständlich und auch im verlinkten Forum findet man keine Hilfe.
Nach einigem "rumgooglen" bin ich auf Mira´s Seite Copy Paste Love gestoßen, die dort nicht nur tolle Tutorials zu HTML und CSS anbietet, sondern auch zu anderen Themen viele tolle Beiträge hat.


Zu diesem Thema möchte ich euch aber den folgenden Beitrag empfehlen. Sie beschreibt, wie man das Gadget durch z.B. ein eigenes Bild mit hinterlegtem Link zur Follow-Seite ersetzt und dadurch das Problem umgeht. So habe ich es jetzt gelöst und ich hoffe dadurch die Problematik beseitigt zu haben :)
Wie das geht findet ihr also hier bei Mira.


Eine Alternative - ich habe mich nämlich gefragt wie es meine mittlerweile vier Follower trotzdem geschafft haben mir zu folgen :D - habe ich auch gefunden. Falls ihr also wieder mal auf eine Seite stoßt, bei der der Button nicht funktioniert, könnt ihr diese Seite folgendermaßen eurer Leseliste hinzufügen:
Ihr loggt euch bei Blogger ein, und landet auf eurem Dashboard. Dort findet ihr unter den Infos zu eurem eigenen Blog die Leseliste, mit allen neuen Beiträgen.
Links davon gibt es einen Button mit "Hinzufügen"

Wenn ihr im sich öffnenden Fenster den Link des Blogs eingebt, dem ihr folgen wollt und das dann bestätigt, seid ihr offiziell Leser :) Herzlichen Glückwunsch.
Für diesen tollen Tipp möchte ich mich gerne bei Schneeflöckchen bedanken.

Ich hoffe für euch war es genauso hilfreich wie für mich :)
Euch allen noch einen wunderschönen Tag und natürlich eine genauso schöne Woche!