[Buch] Saphirblau


Originaltitel: Saphirblau
Autor: Kerstin Gier
Reihe: Edelstein-Trilogie
Seiten: 400
Verlag: Arena
Gelesene Edition: Hardcover, 16,99€
ISBN/ASIN: 3401063472
Veröffentlichung: 1. Januar 2010 (erstmals am 01. Dezember 2009)




Inhalt

Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist vielleicht keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!)
Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!


Meine Meinung

Wie auch der erste Teil ist dieses Buch quasi zum Niederknien. Was ich nicht ganz so schön fand, was in der durchgehend spannenden Handlung aber unterging, war, dass man nur noch sehr selten Gwendolyns Familie zu Gesicht bekommt, dafür aber mehrere Episoden in der Vergangenheit verbringt, was natürlich umso spannender ist. Hier auch wirklich toll gemacht, wie die einzelnen Begegnungen zu den verschiedensten Zeiten durch das Zeitreisen zusammenspielen und sich gegenseitig beeinflussen. Immernoch werden Geheimnisse zurückgehalten, und obwohl ich das Buch/die Reihe nicht zum ersten Mal lese, freue ich mich unheimlich auf den finalen Band, der die Wahrheit ans Tageslicht bringen wird :)
In diesem Teil der Reihe finde ich Madame Rossini so schnuckelig, dass auch die inhaltlich eher langweiligeren Stellen des Umziehens und Frisierens so schön ausgeschmückt werden, dass es ein wahrer Segen ist diese Intermezzos mitzuerleben.
Gideon entpuppt sich natürlich als wahrhafter Meister des Charmes und sorgt dafür dass nicht nur alle in der Geschichte enthaltenen Damen, sondern ebenfalls alle Frauen, die vor dem Buch sitzen sich auf der Stelle unsterblich in ihn verlieben. Und zwar nicht nur die 16-Jährigen!

Fazit

Wie der erste Teil und eigentlich die ganze Reihe gehört dieses Buch zu meinen Lieblingen im Regal.
Daher auch dieses Mal die 5 Bäumchen.



[Buch] Rubinrot


Originaltitel: Rubinrot
Autor: Kerstin Gier
Reihe: Edelstein-Trilogie
Seiten: 352
Verlag: Arena
Gelesene Edition: Hardcover, 15,99€
ISBN/ASIN: 3401063340
Veröffentlichung: 6. Januar 2009




Inhalt

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Meine Meinung

Ich liebe, liebe, liebe diese Reihe! Ehrlich gesagt auch andere Bücher von Kerstin Gier, der Schreibstil ist wirklich so fesselnd und oft auch witzig, so dass ich nur am Blättern bin und schließlich sehr traurig, wenn das Buch schon wieder aus ist. Darum lese ich es diesmal auch schon zum wiederholten Mal :)
Das Buch haben mir meine Schwestern vor Jahren zum Geburtstag geschenkt und es hat auch noch gedauert bis ich es schließlich gelesen habe, aber es lohnt sich. Das geht an alle, bei denen das Buch eventuell noch ungelesen im Regal steht!
In diesem Buch kommen weder die Geheimnisse zu kurz, die man als Leser unbedingt gelüftet haben will, noch die unglaublich sympathische Hauptperson, Gwendolyn. Auch ihre Freundin Leslie lockert die gesamte Geschichte auf und sorgt nicht selten für Schmunzler oder auch herzhafte Lacher. Die beiden sind clever, manchmal kindisch, die besten Freundinnen auf der Welt und beide so liebenswert, dass sie alleine das Buch lesenswert machen.
Nicht fehlen darf natürlich die nervige, besserwisserische Charlotte, die einfach so perfekt ist, dass man sie nicht mögen kann und sich mit ärgern muss wenn Gideon ihr zu viel Aufmerksamkeit schenkt...
Alles in allem kann man meiner Meinung nach allerhöchstens an der Realitätsnähe der Zeitreisen etwas aussetzen, aber sonst gibt es nichts zu meckern, daher zählt es auf jeden Fall zu meinen Lieblingsbüchern :)

Fazit

Auch wenn es sich mit der 16-jährigen Hauptperson wahrscheinlich eigentlich um ein Jugendbuch handeln soll, lese ich es so gerne und empfehle es allen, die offen für ein bisschen Fantasie sind!




[Montagsfrage] Hast du bevorzugte Verlage bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?

Also, heute wieder eine schwierige Frage, bei der ich selbst erstmal recherchieren muss :)
Ich glaube wie das Buchfresserchen schon geschrieben hat, kann die Frage pauschal nicht beantwortet werden. Allerdings lässt sich, wenn ich meine zuletzt gelesenen Bücher und die auf dem Wunschzettel anschaue, eine klare Tendenz zu ein paar wenigen Verlagen erkennen:
  • cbt/cbj
  • Dressler
  • Piper
  • Oetinger
  • Fischer
Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich mich meist nicht aktiv bei den Verlagen bezüglich neuer Bücher informiere, sondern die Bücher im Laden nach den Klappentexten aussuche und sich dann eben eine Verteilung über die Verlage ergibt. Im Grunde ist es mir also wurscht, wo das Buch gedruckt wird. :)


Wie sieht das bei euch aus? Schaut ihr direkt bei den Verlagen oder lest ihr auch alles querbeet?




[Challenges] Around-The-World-Challenge 2015


Diese Woche habe ich beschlossen an der Around-The-World-Challenge von Crini auf ihrer Seite All About Books teilzunehmen.

Jetzt war ich erstmal damit beschäftigt die diesjährigen Bücher nach ihren Handlungsorten zu durchforsten und zu dokumentieren. Meine Fortschritte dabei findet ihr hier.

Zu einigen dieses Jahr gelesenen Büchern fallen mir die Orte nicht mehr ein und die Google-Suche hat mich auch nicht weitergebracht. Kann mir da jemand helfen? Konkret geht es um die folgenden Bücher:
Reckless: Klar, der größte Teil der Handlung spielt im Reich der Fantasie, aber mich würde die Stadt des Startpunktes interessieren. Weiß jemand von wo aus Jacob gestartet ist?
Ein ganzes halbes Jahr: Hier kann ich mich nicht mehr erinnern, wohin Will und Lou letztendlich in Urlaub gegangen sind. Ich weiß noch dass sie auf eine Farm in Amerika wollten, doch dann kam Wills Krankheit dazwischen und Lou hat kurzfristig eine andere Reise organisiert, doch wohin?
Counting by 7s / Glück ist eine Gleichung mit 7: Ja, hier die Frage wo die Handlung ganz allgemein spielt :)
Ein Mann namens Ove: Ich weiß es spielt in Schweden, aber welche Stadt war das? Ich dachte erst direkt in Stockholm, aber ich bin mir nicht mehr sicher...

Falls da jemand was weiß würdet ihr mir sehr helfen :) Vielen Dank!


[Buch] Spiegelschatten


Originaltitel: Spiegelschatten
Autor: Monika Feth
Reihe: Romy Berner
Seiten: 480
Verlag: cbt
Gelesene Edition: Kindle, 8,99€ (Stand: 23.07.2015)
ISBN/ASIN: B008RDOQPW
Veröffentlichung: 22. Oktober 2012 (erstmals am 24. September 2012)





Inhalt

Ein Mörder geht um im Raum Köln/Bonn. Seine Opfer sind allesamt junge Männer. Als Romy Berner, Volontärin beim KölnJournal, mit der Recherche beauftragt wird, muss sie feststellen, dass alle Toten dem Freundeskreis ihres Zwillingsbruders Björn angehörten – und dass der Mörder ihr näher ist, als sie ahnt …


Meine Meinung

Wer schon Bücher von Monika Feth aus der Jette-Reihe und den Büchern davor gelesen hat erkennt eindeutig ein Muster! Allerdings fand die Geschichte dieses Buches wirklich besonders schrecklich und das nicht nur weil es schon wieder ein Mörder mit gespaltener Persönlichkeit war, sondern weil man diesmal auch noch ab spätestens Seite 20 wusste wer der Mörder war. Da der Weg zur Ergreifung dann auch nicht sonderlich spannend war und schon wieder nur Namen vergeben werden, die ich nicht mal meinem schlimmsten Feind wünsche, wie z.B. Calypso! War ich hier wirklich enttäuscht.
Unverhofft taucht plötzlich Jette mitten im Geschehen auf, die anscheinend Romys Artikel in der Zeitung gelesen hat und den Autor kennenlernen wollte. Idee gut, ich hätte es schön gefunden wenn die beiden sich z.B. angefreundet und später den Mörder gemeinsam gefunden hätten, oder Jette ein aus ihrer Sicht unbedeutendes Puzzleteil zur Lösung des Falls liefert. Tatsächlich platzt sie aber nur einmal für 10 Minuten in die Redaktion in der Romy arbeitet und nimmt anschließend mehr oder weniger als Passant an einer Demo teil. Somit also vollkommen unnötiges Auftauchen, bei dem man sich fragt was das denn sollte. Als gäbe es in der Romy-Reihe nicht genügend spannende Charaktere.
Aus meiner Sicht also leider eine Enttäuschung.


Fazit

Für einen Krimi/Thriller von Monika Feth fand ich es wirklich enttäuschend und würde eher ihre anderen Bücher, vor allem die ersten der Jette-Reihe empfehlen. Daher 2 Sterne.






[Buch] Reckless - Lebendige Schatten


Originaltitel: Reckless: Lebendige Schatten
Autor: Cornelia Funke
Reihe: Spiegelwelt
Seiten: 416
Verlag: Dressler
Gelesene Edition: Kindle, 15,99€ (Stand: 23.07.2015)
ISBN/ASIN: B009ATU9JE
Veröffentlichung: 1. September 2012 (erstmals am 1. Januar 2012)





Inhalt

Jacob Reckless' düstere Abenteuer gehen weiter. 
Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt - und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen - und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben.



Meine Meinung

Wie das erste Buch hat mich der zweite Teil positiv überrascht. Was ich wirklich toll finde – und das findet man wirklich fast nirgends sonst: Die lange Reise, die den Großteil des Buchs beansprucht hat von Anfang an ein Ziel – das sich auch nicht plötzlich aufgrund neuer Erkenntnisse ändert. Zweiter Punkt, der sonst IMMER zu meiner Unzufriedenheit gelöst wird: Langweilige Passagen wie „Sie liefen und liefen und ritten zwischendurch und liefen dann wieder ewig“ sind einfach weggelassen. Wenn es nichts zu erzählen gibt, gibt es einen Cut, erst nach der Ankunft wird weitererzählt und das Langweilige Gewandere zwischendrin fällt eben einfach weg.
Danke Cornelia Funke! Wieso die meisten anderen Autoren meinen jeden einzelnen Tag einer Reise im Detail beschreiben zu müssen, auch wenn es noch so langweilig ist – ich weiß es nicht. Vielleicht müssen Seiten gefüllt werden, damit am Ende auch hoffentlich mehr als ein Band zustande kommt den man verkaufen kann, keine Ahnung! Jedenfalls fand ich das hier sehr gut gelöst :)
Die Geschichte fand ich wieder sehr gut geschrieben, meiner Meinung nach bleiben keine Fragen offen. Das Ende hat mich allerdings etwas verwirrt, weil es so eine actionreiche Szene war, die dann auch noch aus mehreren Blickwinkeln erzählt wurde. Verstanden habe ich es dann nach einer kurzen Internetrecherche :D Asche auf mein Haupt...
Was ich sonst nicht ganz so gut fand war nochmal die Sache mit Clara: Wie in der Rezension des ersten Teils schon erwähnt fand ich das Ganze mit dem Lerchenwasser und der Gefühlsverwirrung wirklich doof. Hier beginnt das Buch und schwupps – von Clara keine Spur mehr. Natürlich ist sie körperlich nicht mehr in der Spiegelwelt, allerdings war nach diesem riesen Gefühlsausbruch im ersten Band doch etwas mehr zu erwarten als dass Jacob sie einfach ZACK vergisst und nur noch in Fuchs verliebt ist, oder? An sich ja nicht verkehrt, nur wieso musste dann diese verdammte Lerchenwasser-Szene überhaupt sein??

Naja ok ich hacke nicht weiter darauf herum. Hoffen wir nur, dass im dritten Teil gefühlsmäßig keine weiteren Zweifel in Sachen Clara und Jacob gesät werden.

Fazit

Aufgrund der spannenden Story und nur wenig Grund zu meckern gibt es abermals 4 Bäumchen.




[Buch] The Day We Disappeared


Deutscher Titel: -
Autor: Lucy Robinson
Reihe: -
Seiten: 448
Verlag: Penguin
Gelesene Edition: Kindle, 6,49€ (Stand: 23.07.2015)
ISBN/ASIN: B00R3C1SYK
Veröffentlichung: 24. März 2015





Inhalt

Annie has a secret. But if she's not going to tell, we won't either. It's a heart-breaking secret she wishes she didn't have - yet Annie isn't broken, not quite yet. Especially now there's someone who seems determined to fix her.
Kate has run away. But she's not going to tell us why - that would defeat the point of running, wouldn't it? It's proving difficult to reinvent herself, however, with one person always on her mind.
Scratch beneath the surface and nobody is really who they seem. Even Annie and Kate aren't entirely sure who they are any more.


Meine Meinung

Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten und wie ich das Buch bewerten soll. Ich fand es einerseits sehr verwirrend, andererseits war es vor allem gegen Ende wirklich spannend und mitreißend.
Verwirrend deswegen, weil zumindest ich mich sehr lange fragen musste, was denn die Geschichten von Kate und Annie eigentlich miteinander zu tun haben und ich nach der Enthüllung am Ende Schwierigkeiten hatte, die Charaktere der Situation zuzuordnen. Irgendwie. Andererseits auch nicht, aber genau das ist das seltsame an diesem Buch :D
Sprachlich war es wirklich schön geschrieben, guter Stil, den man gerne liest.
Ich würde es allerdings nicht nochmal lesen, weil es bis auf die Wendung am Ende, und die würde ich dann ja schon kennen, keine Überraschungen bereithält.
Wie sich bereits nach wenigen Seiten jeder denken kann, erhalten sowohl Annie als auch Kate ihren Herrn des Herzens und zumindest bei Annie geschieht das ohne weitere Zwischenfälle oder Hindernisse. Bei Kate gibt es da noch die Ehefrau und Tochter, die die Love-Story spannend machen, daher fand ich ihre Geschichte von Beginn an sympathischer.
Weil bei Annie erstmal alles so glatt läuft, obwohl man weiß dass sie irgendein Geheimnis in der Vergangenheit hat, fand ich den ersten Teil des Buchs teils etwas zäh und wurde von der Geschichte nicht gefesselt, was sich dann allerdings schlagartig änderte.
Die Wende an sich ist wirklich sehr gut gemacht, man weiß tatsächlich keine Sekunde vorher Bescheid, das finde ich Wahnsinn. Oft ahnt man bereits was kommen könnte, hier hatte ich die wildesten Ideen, von denen aber keine an die tatsächliche Story rankam :)
Alles in allem also eine Geschichte hinter der eine tolle Story steht und interessante, sympathische Charaktere die Hauptrollen spielen.


Fazit

Weil trotz der guten Gesamtgeschichte mehr als die Hälfte des Buches nicht faszinieren konnten sind es für mich 3,5 Bäumchen.



[Buch] Shifting Colours


Deutscher Titel: -
Autor: Fiona Sussman
Reihe: -
Seiten: 316
Verlag: Allison&Busby
Gelesene Edition: Kindle, 0,99€ (Stand: 20.07.2015)
ISBN/ASIN: B00HUTVW7O
Veröffentlichung: 22. Mai 2014 (erstmals am 1. Januar 2014)




Inhalt

Celia Mphephu works as a maid for Mr and Mrs Steiner in a leafy, white man’s suburb of 1960s Johannesburg. When racial tensions in the country reach fever pitch and the Steiners plan to relocate to England, they offer to adopt Celia’s young daughter Miriam and raise her as their own.
But Miriam finds England to be very different to the place the Steiners have told her about. And so begins her long journey through the years, back to South Africa, to find her mother and herself.

Meine Meinung

Was wirklich toll war: Die Geschichte wurde aus beiden Perspektiven, Celia und Miriam erzählt. Es waren so viele Details beinhaltet, so viele "kleine Storys", die das Lesen sowohl aufgelockert als auch die gesamte Handlung realistisch und lesenswert gemacht haben. Obwohl ich immer zu faul bin oder es versäume die Jahreszahlen über den Kapiteln zu lesen kam man sehr gut mit und konnte alles ohne Verwirrung klar verfolgen, das ist nicht immer so! Auch die Sprache war so klar unterschieden, dass man immer wusste ob Celia oder Miriam spricht.
Was mich gestört hat: Dass Miriams Brüder und auch ihr Vater Patrick nur Randfiguren waren und man erst gegen Ende mehr über sie erfuhr. Außerdem ein zu schnelles Ende bzw. Epilog! Das war doch so herzerweichend und dann ein relativ abrupter Abbruch :(
Insgesamt aber wirklich ein wunderschönes Buch über die Apartheid in Südafrika in den 60/70ern sowie die Probleme des Rassismus in England.

Fazit

Weil das Buch wirklich einfach schön war, ich nebenher noch etwas über süd-afrikanische Geschichte gelernt habe und weil Miriam so süß war gibt es von mir für dieses Buch 4 Bäumchen.




[Montagsfrage] Welches Buch liegt aktuell am längsten auf deinem SUB?



Hui! Das weiß ich schon gar nicht mehr :D
Muss ich erst mal bei GoodReads nachschauen...




Okay, so wie es aussieht ist es Eoin Colfer´s Artemis Fowl. Das wollte ich aber wirklich schon ewig lesen! Ich glaube schon seit es mir eine Freundin ins Freundschaftsalbum geschrieben hat, dass es ihr Lieblingsbuch ist, und das ist definitiv schon ewig her! Ich hatte mir zwar mal eine HC-Ausgabe gekauft und die steht auch noch im Regal, aber es kam immer irgendwas dazwischen. Das sollte ich vielleicht mal in Angriff nehmen...


Wie steht es bei euch? Und was sagt ihr zu Artemis Fowl J?

Faszination Chili: Die erste Ernte

Wie versprochen gibt es heute ein Update zum Thema Chili.
Diese Woche wurde die erste Ernte durchgeführt, damit die Pflanze wieder Platz für neue Früchte bekommt. Aktuell ist noch kein Ende der Blüte in Sicht, sie treibt schon wieder neue Blüten aus und auch Früchte kommen jede Menge nach.


Um die ersten gewonnenen Chilis zu trocknen habe ich sie auf einen Faden gezogen und aufgehängt.
Allerdings habe ich beim recherchieren gelesen, dass die Chilis an einem nahezu kondensationsfreien Ort mit Luftzug aufgehängt werden sollten, das ist in unserer Küche natürlich nicht der Fall, also muss ich mich noch um einen geeigneten Ort kümmern.
Die Frage ob sich die Chilisorte zum Lufttrocknen überhaupt eignet ist auch noch offen, aber ich habe beim ersten nachlesen dazu im Internet nichts gefunden.
Wenn sich da jemand auskennt - gerne melden!


Zumindest ist der erste Schritt schonmal gemacht und sieht doch ganz gut aus, oder? :)

[Montagsfrage] Hast du, nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim Lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren wie du sie dir vorstellst?



Okay, hier muss ich unterscheiden zwischen den Büchern, bei denen ich erst den Film gesehen habe und anders rum.
Wenn ich den Film zuerst gesehen habe und anschließend das Buch lese habe ich die Filmfiguren meist schon im Hinterkopf. Es kommt aber vor, dass sich mein eigenes Bild des Charakters dazwischenmogelt :) Das versuche ich dann meist zu verdrängen, damit ich mich nicht über die Filmbesetzung aufregen kann.
Anders aber wenn ich das Buch zuerst gelesen habe. In den letzten Jahren kommt es ja immer häufiger vor, dass gerade erfolgreiche Buchreihen verfilmt werden. Seinen Anfang nahm das wohl alles mit Harry Potter oder Herr der Ringe.
Ich versuche es eher zu vermeiden mir die Filme anzusehen, weil ich da oft aus dem Aufregen gar nicht mehr rauskomme. Da gibt es wirklich Sachen und Entscheidungen der Regisseure, da muss man sich fragen ob die die Bücher eigentlich gelesen haben oder einfach nur irgendeinen Kassenschlager produzieren wollen. Und da meine ich teilweise auch ganz kleine Details, die mit wenig Aufwand und geringen Kosten realisierbar wären.
Gerade am Beispiel Harry Potter frage ich mich jedes Mal, wenn ich den Film sehe, wieso er braune Augen hat. Da gibt es doch farbige Kontaktlinsen und zack - Problem gelöst. Meiner Meinung nach auch kein unwichtiges Detail, aber total vernachlässigt.
Weil das so einfache Sachen sind macht es mich umso wütender, deshalb vermeide ich es lieber ganz ;)
Also um auf die Frage zurückzukommen, hier habe ich meine ganz klare auf den Beschreibungen des Buches basierende Vorstellung einer Figur und bin da auch nicht gnädig, wenn die Produzenten sich das dann ganz anders vorgestellt haben.


Wie seht ihr das?

[Buch] God-Shaped Hole


Deutscher Titel: -
Autor: Tiffanie DeBartolo
Reihe: -
Seiten: 338
Verlag: Sourcebooks Landmark
Gelesene Edition: Kindle, 12,80€ (Stand: 12.07.2015)
ISBN/ASIN: B00GMO3Z1E
Veröffentlichung: 1. Mai 2002 (erstmals am 1. Januar 2002)




Inhalt

When I was twelve, a fortune teller told me that my one true love would die young and leave me all alone. 
Everyone said she was a fraud, that she was just making it up. 
I'd really like to know why the hell a person would make up a thing like that.

Written with the snap, glitter and wit of The Girl's Guide to Hunting and Fishing, God-Shaped Hole is a memorable, poignant love story that will leave you weeping with laughter. It is told in the wry, vulnerable voice of Beatrice "Trixie" Jordan who replies to a personal ad, "If your intentions are pure I am seeking a friend for the end of the world." 

In doing so, she meets Jacob Grace, a charming, effervescent thirty-something writer, a free spirit who is a passionate seeker of life. He possesses his own turn of phrase and ways of thinking and feeling that dissonantly harmonize with Trixie's off-center vision as they roller coaster through the joys and furies of their wrenching romance. Along the way they try to come to terms with the hurt brought about by their distant fathers who, in different ways, forsook them.

Meine Meinung

Gut fand ich die Idee mit der Zeitungsanzeige, ist ja doch etwas außergewöhnlich. Normalerweise geht man ja davon aus nur auf Spinner zu treffen, sowohl bei den Leuten die eine Anzeige schreiben als auch bei denen, die sich darauf melden. 
Hier natürlich alles ganz anders, was dann aber auch der erste störende Punkt war: Es gab nach dem Kennenlernen eigentlich keine interessante Geschichte mehr zu erzählen, weil einfach alles so perfekt und Friede-Freude-Eierkuchen war... Natürlich ist das schön, aber wer will das lesen? Da hat wirklich die Würze gefehlt.
Erst als die beiden Jacobs Vater finden kommt es wieder zu Spannung und man fragt sich wie es weitergehen könnte. In der zweiten Hälfte des Buches finden sich dann einige interessante Szenen, die den beiden Charakteren auch buchstäblich Charakter verleihen und sie ein bisschen sympathischer machen. Dennoch finde ich das Verhalten - besonders von Beatrice - oft unglaubwürdig. 
Das Ende ist natürlich traurig und der folgende Schlussakt viel zu kurz. Da kommen Gefühle und Situationen auf, über die ich gerne mehr und ausführlicher gelesen hätte.
Im Prinzip also eine gute Story mit schlechter Inhalts-Priorisierung (interessanter Teil kurz, uninteressanter Teil zu lange).

Fazit

Wären die spannenden Passagen vielleicht ausführlicher beschrieben und die langweiligen Zeiträume etwas eingekürzt worden, hätte das durchaus was werden können, so ist die erste Buchhälfte aber wirklich nur zum Durchkämpfen. Daher 3 Bäumchen.



[Buch] The Girl Who Circumnavigated Fairyland in a Ship of Her Own Making


Deutscher Titel: Die wundersame Geschichte von September, die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte
Autor: Catherynne M. Valente
Reihe: Fairyland
Seiten: 247
Verlag: Feiwel & Friends
Gelesene Edition: Kindle, 3,22€ (Stand: 09.07.2015)
ISBN/ASIN: B004GHN25S
Veröffentlichung: 10. Mai 2011 (erstmals am 10. Mai 2011)



Inhalt

Twelve-year-old September lives in Omaha, and used to have an ordinary life, until her father went to war and her mother went to work. One day, September is met at her kitchen window by a Green Wind (taking the form of a gentleman in a green jacket), who invites her on an adventure, implying that her help is needed in Fairyland. The new Marquess is unpredictable and fickle, and also not much older than September. Only September can retrieve a talisman the Marquess wants from the enchanted woods, and if she doesn't . . . then the Marquess will make life impossible for the inhabitants of Fairyland. September is already making new friends, including a book-loving Wyvern and a mysterious boy named Saturday.


Meine Meinung

Ein wirklich sehr süßes Buch, bei dem man nicht nur die Hauptfigur, sondern auch besonders den Lindwurm A-bis-L liebgewinnt. Der kümmert sich so rührend um September, so einen wünsche ich mir auch :)
Die Bilder zu jedem Kapitel und die kleinen "Inhaltsangaben" haben mir sehr gefallen. Sie passen super zu den einzelnen Abschnitten und runden den ganzen Märchen-Stil der Geschichte irgendwie ab.
Septembers Weg ist durchgehend spannend erzählt ohne zu schnell oder verwirrend zu sein. Was ich besonders toll fand waren die Namen der Bewohner des Feenlandes wie z.B. der Marid Samstag, die Hexen Goodbye, Hello und Manythanks, die Laterne Schimmer usw.
Mit den vielfältigen fantastischen Kreaturen scheint es tatsächlich eine Mischung aus "der Zauberer von Oz" und "Alice im Wunderland" zu sein, allerdings in schönerer Sprache und mit mehr Liebe erzählt.


Fazit

Alles in allem ein schönes modernes Märchen mit einer mutigen, ehrlichen Heldin, die nicht nur Kindern ein Vorbild sein sollte.
Daher gibt es 4 Bäumchen.





Faszination Chili: was ich diesen Sommer noch testen werde


Vor mittlerweile über zwei Jahren haben wir von einer lieben Freundin eine Tüte zur haus-eigenen Chili-Zucht erhalten. Dieses Jahr haben wir tatsächlich geschafft die Chilis sozusagen auszusäen und sie wachsen zu lassen.
Sie sind wirklich von Beginn an sehr gut gewachsen und haben auch immer schön geblüht, das einzige was zu unserem Glück gefehlt hat waren die Chilis :)



Nachdem wir dann auch drauf gekommen sind, dass sich die Pflanze innerhalb einer Wohnung nicht von selbst bestäubt und wir das mit einem Wattestäbchen, mit dem wir von Blüte zu Blüte gegangen sind, für sie übernommen haben, trägt sie jetzt viele Früchtchen, von denen einige auch schon rot sind.


Die erste Ernte haben wir diese Woche vorgenommen und ich muss sagen, die sind wirklich abartig scharf. Ich hab mich nur getraut etwas Saft vom Messer zu probieren (nicht mal ein Tropfen) und mir hat die Zunge noch zwei Stunden danach gebrannt. Also pur eher nur den erprobten Scharfessern zu empfehlen.
Da wir da eigentlich nicht dazu zählen, ist das neue Ziel aus der anstehenden Großernte Chiliöl zu brauen.
Laut dem Internet handelt es sich hier übrigens um die Sorte "White Hot" aus der Familie der C. annuum L.


Hat von euch schonmal jemand Chiliöl selbst gemacht und Erfahrung damit?


Ich werde hier über die kommenden Bemühungen auf jeden Fall auf dem Laufenden halten :)



[Montagsfrage] Welche Rolle spielt beim Buchkauf der Preis für dich?












Heute bin ich das erste Mal pünktlich montags mit dabei :) Juhu!
Jetzt zur Frage:
Ich muss sagen, für mich spielt der Preis meistens eine große Rolle. Da ich die meisten Bücher direkt als Kindle-Edition direkt bei amazon kaufe, habe ich alle potenziell zu kaufenden Bücher auf meinem Wunschzettel (auf englisch, weil da sind sie meistens NOCH günstiger) und schau jeden Tag mal rein.
Oft sind die Guten dann durch die nicht vorhandene Buchpreisbindung reduziert und dann wird zugeschlagen :)
Allerdings schlendre ich gerne mal, wenn ich in der Stadt bin, durch die Buchläden und da gibt es dann Tage, da ist es mir völlig egal was die Bücher kosten und ich kaufe sie einfach ohne zu schauen.
Dazu kommen auch noch die Bücher, die ich unbedingt haben will, da ist der Preis dann (meist) auch egal.
Und bei euch?

[Monatsrückblick] Juni 2015

Gelesene Bücher: 6

Gekaufte Bücher: 5

  • Anna McPartlin: The Last Days of Rabbit Hayes
  • Penny Reid: Attraction - Elements of Chemistry
  • Graeme Simsion: The Rosie Project
  • Marnie Schäfers: Ein Leben mit dir ist nicht genug
  • Liane Moriarty: Big Little Lies


Lesestatistik (gesamt 2015)

Bücher: 36/70 (51,43%)
Seiten: 15.723/30.000 (52,41%)


Bewertungen im Juni






[Buch] Beim Leben meiner Schwester


Originaltitel: My Sisters Keeper
Autor: Jodi Picoult
Reihe: -
Seiten: 484
Verlag: Piper ebooks
Gelesene Edition: Kindle, 8,99€
ISBN/ASIN: B0050MLMG4
Veröffentlichung: 16. Mai 2011 (erstmals am 1. Januar 2004)




Inhalt

In ihrer frühesten Erinnerung ist Anna Fitzgerald drei Jahre alt und versucht ihre Schwester Kate umzubringen. Sie ist in ihr Schlafzimmer geschlichen und hat ihr das Kopfkissen über das Gesicht gelegt. Dann kam ihr Vater Brian ins Zimmer und hat sie gerettet. „Das“, hat der Vater damals gesagt, „ist nie passiert!“.
Aber es ist passiert, damals, vor fast genau zehn Jahren, und Anna erinnert sich mit einer Deutlichkeit daran, dass sie jedes Mal fast erschrickt. Nun ist sie Dreizehn, und wieder dabei, ihre Schwester umzubringen. Denn Kate ist unheilbar an Leukämie erkrankt, und Anna ist einzig dazu da, so scheint es ihr zumindest, ihr Knochenmark zu spenden. Wie viele Operationen sie schon über sich hat ergehen lassen, weiß das Mädchen gar nicht mehr, und immer wieder ist sie sich ein wenig mehr als menschliches Ersatzteillager vorgekommen. Trotzdem ist ihr der Entschluss, sich zu verweigern -- und damit der Schwester den Tod zu bringen -- nicht leicht gefallen. Anna besorgt sich einen Anwalt, der sicherstellen soll, dass sie ihren geschundenen Körper nie mehr für Kate zur Verfügung stellen soll -- eine Entscheidung, die nach und nach die ganze Zerrissenheit der Familie offenbart.


Meine Meinung

Schön finde ich, dass alle Beteiligten im Buch zu Wort kommen, mit Ausnahme von Kate. Allerdings finde ich solche Blickwinkel meist sowieso schwierig, weil es eigentlich nicht möglich ist sich in einen todkranken Menschen hineinzuversetzen ohne die Erfahrung je selbst gemacht zu haben, daher finde ich fehlt es in diesem Buch auch nicht.
Man fiebert dadurch mit jedem einzelnen der Familie mit und kann auch alle Beweggründe gut nachvollziehen. Die einzelnen Charaktere finde ich sehr authentisch und in ihrer Entwicklung auch realistisch, z.B. gerade Jesse. Gut ist, dass Campbell und auch Julia neuen Schwung in die Geschichte bringen und auch für ein paar Schmunzler sorgen.
Das unerwartete Ende hat mich wieder so erschüttert, dass ich nur beim Gedanken an das Ende des Buches gleich weinen will. Ich finde die Geschichte wirklich so ergreifend! Da nimmt man das Leben nach dem Lesen wieder bewusster wahr und lernt es neu zu schätzen.


Fazit

Die guten Bücher muss man ja zweimal lesen und hier bestätigt sich das auch wieder.
Ich hab so geheult, und das zum zweiten Mal. Das Buch nimmt mich immer noch mit, und dafür hat es auch 5 Bäumchen verdient!